Rock on: Promi-Geburtstag vom 3. Juni 2019: Suzi Quatro



In der Glam-Rock-Welt der 70er Jahre war Suzi Quatro eine echte Ausnahmeerscheinung. Während Superstars wir David Bowie oder Marc Bolan Spaß am Spiel mit der Androgynität hatten, trat Suzi Quatro im schwarzen Lederdress auf, spielte Bass und gab in ihrer Band als Rock-Lady den Ton an.

Bevor sie aber mit Hits wie «Can The Can» oder «48 Crash» die Charts aufmischte, hatte sie bereits reichlich musikalische Erfahrung gesammelt.

Als Siebenjährige spielte sie schon Bongos in der Jazz-Band ihres Vaters. Mit ihrer Band Suzi Soul and the Pleasure Seekers tourte sie durch Striplokale und mit der Girlgroup Cradle war sie bei der Truppenbetreuung in Vietnam. Heute wird Suzi Quatro 69 Jahre alt.

Aber erst in London sollte ihr unter eigenem Namen der Durchbruch gelingen. Auch in ihrem Heimatland USA, Suzi Quatro stammt aus Detroit, wurde sie zu einer ganz großen Nummer. Allein in Pittsburgh spielte sie vor 50.000 Fans.

Durch die aufkommende Punk-Bewgung verschwand sie allerdings in der zweiten Hälfte der 70er Jahre immer mehr von der Bildfläche, bis ihr im Duett mit Smokie-Frontmann Chris Norman mit «Stumblin’ In» noch einmal ein großer Hit gelingen sollte.

Nach der Heirat mit ihrem Gitarristen Len Tuckey und der Geburt ihrer Tochter und ihres Sohnes schlug Suzi Quatro in den 80er Jahren ein gänzlich neues Kapitel auf, als sie in dem Irving-Berlin-Musical «Annie Get Your Gun» reüssierte. Anfang der 90er versuchte sie sich mit «Tallulah Who?» an einem eigenen Musical, dem aber nur wenig Erfolg beschieden war.

Auch auf neue Musik musste man lange warten. Nach einer 15-jährigen Pause gab es 2006 mit «Back to the Drive» wieder ein erstes Lebenszeichen. Konzerte in diesen Jahren wurden meistens unter «Oldie oder Retro Night» verkauft.

Schnee von gestern: Mit ihrem aktuellen Album «No Control» hat die Rocksängerin unterstrichen, dass mit ihr noch immer zu rechnen ist. Auf der Platte begeistert sie Fans mit starken Basslines, sommerlichen Reggae-Sounds und gemütlichen Country-Elementen. Und die Begeisterung soll auch anhalten: «Ich gehe in Rente, wenn ich auf die Bühne gehe, mit dem Hintern wackle und Stille herrscht», sagte sie.

Vom Ruhestand ist sie also in der Tat noch weit entfernt. «Ich kann gar nicht so lange leben. Aber wenn ich könnte, würde ich noch einmal 50 Jahre auf der Bühne verbringen», sagte sie der Deutschen Presse-Agentur. Gerade wirbelte Suzi Quatro, die mit einem Hamburger verheiratet ist und in London lebt, auf einer großen Tournee über die deutschen Bühnen.



Source link

Related posts