Die Relevanz von Immobilienbewertungen

Immobilienbewertungen

Wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen wollen, ist eine Immobilienbewertung die erste Anlaufstelle für eine Werteinschätzung und des Verkaufspreises. Auch bei professionellen Investoren ist eine Immobilienbewertung der schnellste Weg zum ortsunabhängigen Einschätzen einer Immobilie vor dem Investment.

Wofür ist das Wertgutachten einer Immobilie notwendig?

In einem Wertgutachten werden alle bei der Immobilienbewertung durch einen Sachverständigen oder Gutachter ermittelten Daten zu einer Immobilie festgehalten. Zum Beispiel gibt das Gutachten Auskunft über den Verkehrswert, die Bausubstanz, die Lage, den Zustand der technischen Anlagen sowie notwendige Reparaturen und Instandsetzungsarbeiten. Das Wertgutachten kann gegenüber Banken, Versicherungen und Behörden als eine wichtige Entscheidungsgrundlage dienen.

Worauf sollte man unbedingt achten?

Einfamilienhaus, Mehrparteienhaus, Reihenhaus, Villa, Fachwerkhaus oder anderes – der Haustyp spielt eine wesentliche Rolle bei der Immobilienbewertung. Auch Baupläne mit der Zahl und Aufteilung der Zimmer werden berücksichtigt.

Achten Sie auf folgende Punkte:

  • Lage
  • Grundriss
  • Grundfläche
  • Grundbuchauszug
  • Bebaute Fläche
  • Wohnfläche
  • Statik
  • Baujahr
  • Grundsubstanz
  • Bauweise
  • Dachkonstruktion
  • Modernisierungen / Sanierungen
  • Wert der Einrichtung

Wann ist eine professionelle Immobilienbewertung sinnvoll?

Eine Immobilienbewertung, die online schnell und unkompliziert abgerufen werden kann, ist sinnvoll für alle, die kurzfristig eine Wertermittlung benötigen. Dies kann beispielsweise bei einem Immobilienvergleich, bei einer konkreten Preisverhandlung oder der Besteuerung einer Erbschaft der Fall sein. Auch kann so ganz einfach eine Wertsteigerung nach einem Um- oder Ausbau ermittelt werden. Bei einigen großen Portalen kann so ein solides Bewertungsergebnis innerhalb von nur wenigen Minuten abgerufen werden. Sie erhalten Ihr ausführliches Ergebnis direkt online sowie per E-Mail und können sich gleich einen umfassenden Überblick verschaffen.

Wenn Sie jedoch potentiellen Käufern ein richtigen Wertgutachten vorlegen möchten, um den Verkaufserlös Ihrer Immobilie positiv zu beeinflussen, lohnt sich ein professionelles Gutachten eines Immobiliengutachters.

Fazit

Ohne zu wissen, was die Immobilie wert ist und welchen Preis potenzielle Käufer zu zahlen bereit sind, besteht ein hohes Risiko des Verkaufs unter dem tatsächlichen Wert. Aber auch das Gegenteil, ein unrealistisch hoher Angebotspreis, schränken das Käuferinteresse ein und sorgen dafür, dass Sie unnötig viel Zeit in das Verkaufsvorhaben investieren und mit Verhandlungen von Interessenten rechnen müssen.

Wenn Sie wissen, wie viel die Immobilie wert ist und welchen Preis Sie veranschlagen können, beschleunigen Sie den Verkauf und bieten potenziellen Käufern vorab Sicherheit und eine Vertrauensbasis. Entscheidend sind sowohl der Marko- wie der Mikrowert.

Grundsätzlich sollten Sie wissen, wie viel Ihre Immobilie wert ist. Selbst wenn Sie keinen Verkauf planen, sondern über die Wertsteigerung durch eine Sanierung nachdenken, ist es von Relevanz, das Ergebnis einer umfassenden Immobilienbewertung zu kennen. Eine realistische Wertermittlung bedarf einer lokalen Besichtigung direkt vor Ort.

 

LETZTER BEITRAG

Related posts